concertoVocale.ch cerca 10 coristi professionisti per un progetto che si svolgerà a Lugano nei giorni 5 e 11-14 luglio 2020 e per attività futura.

 

L'audizione si articola in due fasi. I candidati sono pregati di inviare entro il 31 marzo a vorsingen@concertovocale.ch il seguente materiale:

 

  • curriculum vitae con l'indicazione del proprio registro vocale e una foto

  • registrazione audio di un brano solistico a libera scelta del candidato

  • registrazione audio della propria parte vocale di "Quando corpus" dallo Stabat mater di Rossini; la registrazione dovrà essere effettuata senza accompagnamento e verrà valutata la sensibilità relativa all'intonazione e la capacità di modulare il vibrato fino alla sua completa eliminazione. Come qualità è sufficiente uno smartphone o analogo. Volentieri si taglino le ripetizioni (semplice taglio delle battute 36-57).

 

I candidati idonei saranno invitati a presentarsi all'audizione che sarà organizzata nelle giornate tra il 18 e il 20 maggio 2020 a Lugano (i dettagli saranno pubblicati sul sito del coro appena disponibili) con il seguente programma:

 

  • brano solistico a libera scelta del candidato in lingua tedesca (sarà presente un pianista accompagnatore),

  • "Quando corpus" dallo Stabat mater di Rossini, eseguito in ensemble con altri candidati,

  • brano per coro a cappella, di cui sarà fornito titolo e partitura unitamente all'invio dell'invito a presentarsi alla seconda fase dell'audizione, anch'esso eseguito in ensemble con altri candidati.


concertoVocale.ch sucht für ein Projekt im Tessin und eventuelle weitere Aufführungen 10 professionelle Chorsängerinnen und Chorsänger. Zeitraum: 5.Juli 2020 + 11.-14. Juli 2020. Geprobt wird in Lugano und auf Italienisch.

Das Vorsingen läuft in 2 Phasen ab.

Phase 1: Alle Interessenten werden gebeten, bis zum 31. März 2020 folgende Unterlagen an vorsingen@concertovocale.ch zu schicken

  • Lebenslauf mit Foto und der Angabe des Stimmfaches

  • Aufnahme eines frei zu wählenden Solostücks

  • Aufnahme des eigenen Stimmparts des «Quando corpus» aus Rossinis Stabat mater, ohne Begleitung. Beurteilt werden die Intonationssicherheit sowie die Fähigkeit, das Vibrato zurückzunehmen oder ganz wegzulassen. Für die Aufnahme reicht die Qualität eines Smartphones oder eines entsprechenden Aufnahmegeräts aus. Bitte lassen Sie die Wiederholungen weg (Takte 36-57 streichen).

 

Phase 2: Ausgewählte Sängerinnen und Sänger werden zu einem Vorsingen eingeladen, das am 18., 19. und 20. Mai 2020 in Lugano und stattfinden wird. Ein Pianist steht zur Verfügung. Der Detailplan wird zugeschickt.

Vortrag

  • eines frei gewählten Solostücks in deutscher Sprache

  • des eigenen Parts im «Quando corpus» aus Rossinis Stabat mater, im Ensemble mit anderen KandidatInnen

  • des eigenen Parts in einem a cappella-Chorstück (die Noten werden zusammen mit der Einladung verschickt), im Ensemble mit anderen Kandidatinnen.

 
 

über uns

Der Chor concertoVocale.ch wurde 2017 von Davide Fior mit erfahrenen und gut ausgebildeten Sängerinnen und Sängern gegründet. Der Chor überzeugte in seinem ersten Konzertprojekt mit der anspruchsvollen Chorpartie in «Die Akte Zwingli - Ein Mysterienspiel», das im Sommer 2017 im Zürcher Grossmünster sieben Mal zur Aufführung kam. Das Debut wurde zu einem grossen Erfolg.

 

Seit September 2017 als Verein organisiert, versteht sich concertoVocale.ch als Projektchor mit hohem musikalischem Anspruch. Der Chor hat sich zum Ziel gesetzt, regelmässig zeitgenössische Kompositionen aufzuführen.

 

künstlerische Leitung

 

Der vielseitige Musiker Davide Fior ist Dirigent, Sänger und Gesangspädagoge. Während des Klavierunterrichts entdeckte er seine Tenorstimme und liess sie am Mailänder Konservatorium und an der Zürcher Hochschule der Künste ausbilden. Seither tritt er regelmässig bei hochangesehenen Musikveranstaltungen wie dem Maggio Musicale Fiorentino, den Settimane Musicali di Stresa, in der Tonhalle Zürich und an zahlreichen Theateraufführungen und Festivals auf.

 

Seine Dirigentenausbildung erhielt er bei verschiedenen bekannten Chor- und Orchesterleitern und absolvierte an der Zürcher Hochschule der Künste. Im Sommer 2017 leitete er zusammen mit dem Regisseur Volker Hesse die Uraufführung des Mysterienspiels Die Akte Zwingli im Zürcher Grossmünster und gründete aus diesem Anlass den Chor concertoVocale.ch. Im gleichen Jahr wurde er Dirigent des Zuger Chores cantori contenti und des Tessiner Chores Gruppo Vocale Cantemus.

 

Er hat unter anderem das Orchestra of Europe, die Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz, das Philharmonische Orchester Budweis, die Barock-Ensembles Il Falcone und Camerata Giocosa, den Chor und das Orchester der Hochschule für Musik Trossingen, den Kammerchor Varese und den Tessiner Chor Modulata Carmina dirigiert. 2019 nimmt er an den Festspielen in Bayreuth als Stipendiat der Richard Wagner Stiftung teil und ist für die Leitung eines Konzertes des Pro Coro Canada in Edmonton eingeladen.

 

Stilistisch zeigt er eine vielfältige Tätigkeit mit einem weiten Horizont an Interessen. Er leitete die grossen chorsymphonischen Werke wie das Verdi-Requiem, die Johannes-Passion von Bach, die Psalmen von Lili Boulanger und Die Jahreszeiten von Haydn, pflegt aber die a-cappella-Literatur mit grossen Neigung und Respekt. Seine besondere Aufmerksamkeit gilt der zeitgenössischen Musik – dazu gehören Uraufführungen und Auftragskompositionen unter anderem von Carl Rütti, Maria Bonzanigo und Grégoire May.

 

Er ist tätig als Gesangslehrer und als Stimmbildner.

 

ProjektsängerInnen gesucht:

Für unsere anspruchsvollen Projekte suchen wir geübte Sängerinnen und Sänger mit geschulten Stimmen, die viel Freude und Lust zum Singen mitbringen.

Die Bereitschaft und Fähigkeit die Werke mit Hilfe von Übungsfiles selbständig einzustudieren und vorzubereiten sind Voraussetzung. So kann die Probezeit optimal und effizient zum Musizieren genutzt werden.

Du bist interessiert? Oder du hast Fragen?

Zögere nicht, uns zu kontaktieren, wir freuen uns.

 

E-Mail: info@concertovocale.ch

Davide Fior, künstlerische Leitung

Sabine Schaub, Präsidentin

 

Medien

Akte Zwingli - Ein Mysterienspiel                Juni 2017

Sonntagsblatt

Akte Zwingli - Ein Oratorium                       September 2017

Oberhessische Presse 

RP online Moers

Lili Boulanger/Carl Rütti                            November 2018

 

Schreiben Sie uns

  • Grey Facebook Icon